Freedom Consulting
Infinite Ways. Through Your Personal Freedom

Wie kann Heilung geschehen?

Was bedeutet Heilung überhaupt? Es ist zunächst einmal wichtig, sicherzustellen, dass wir alle das Gleiche unter der Worthülse „Heilung“ verstehen. Für mich bedeutet dies, einen bisher unnatürlichen Zustand in einen Natürlichen zurückzuführen. Ob durch diese Disbalance nun ein körperliches oder nicht körperliches Symptom erzeugt wird, ist zuerst einmal unerheblich. Vollständige und nachhaltige Heilung kann meiner Ansicht nach immer nur stattfinden, wenn die Ursache aufgelöst bzw. transformiert wird.

Die Frage ist nur, ob wir die Ursache erkannt haben oder dem Irrtum aufgesessen sind, ein Symptom für die Ursache zu halten. Die Unterscheidung dessen ist für mich immer sehr schwierig gewesen, da mir – bedingt durch meine frühere Konditionierung – das Verständnis für das große Ganze gefehlt hat. Wir werden alle – mehr oder weniger – dazu ermutigt, uns zu spezialisieren. Der damit einhergehende Effizienzgewinn in einem gewissen Bereich ist natürlich nicht außer Acht zu lassen. Allerdings zahlen wir einen hohen Preis für den genannten Gewinn. Weiterhin entgeht uns noch ein viel größerer Gewinn: Der der Erkenntnis. 

Wenn wir also imstande sind, an die Ursache zu kommen, werden wir ausnahmslos feststellen, dass das, was uns von der Heilung abhält, eine fehlerhafte Informationen bzw. Energie ist. Denn wir haben in früheren Artikel schon feststellt, dass schlussendlich alles aus Energie und Information besteht. Unbekannt bis hierher kann sein, ob diese „fehlerhafte“ Information aus der jetzigen oder aus vorherigen Inkarnationen stammt. Viele Dinge, die wir als eigenartig für uns einstufen und deren Ursprung wir nicht kennen, könnten Ihren Ursprung in einer vorherigen Inkarnation haben. Beispielsweise könnten wir, wenn uns langweilig ist, immer einen bestimmten Laut von uns geben, der uns in einer früheren Inkarnation besonders gefallen hat oder uns in der selbigen lange begleitet hat und somit ein Teil von uns wurde. Gleichfalls können Symptome in einer späteren Inkarnation „erinnert“ werden, wenn ein Ereignis oder eine Ereigniskonstellation, welche mit dem Symptom verknüpft ist, wieder auftritt, die ihren Ursprung in einer vorherigen Inkarnation hat. 

Wir nehmen also bewusst oder unbewusst, Vieles aus unseren vorherigen Leben mit. Das prägt uns so zu sagen interinkarnatorisch. Die Kunst der Heilung besteht somit darin, am richtigen Punkt anzusetzen. Wenn dieser Punkt gefunden ist, kann Heilung sogar blitzartig geschehen. Informationen und Energien lassen sich nämlich überaus schnell verändern bzw. transformieren, wenn wir es richtig anstellen. Der ein oder andere mag das für recht abstrakt halten. Im Vergleich zu unserer bisherigen materialistisch geprägten Lebensweise ist es das auch unzweifelhaft. Die Erfolge, die sich einstellen, wenn wir diesen Paradigmenwechsel unserer Weltanschauung vornehmen, sind jedoch überwältigend und nicht von der Hand zu weißen. Wichtig für uns ist es, uns wieder mit uns selbst zu beschäftigen, damit wir ein Gespür dafür bekommen, wo angestaute Energie nur darauf wartet aufgelöst bzw. umgewandelt zu werden. Hierfür brauchen wir grundsätzlich niemanden aus unser selbst. Zwar spricht nichts dagegen, gelegentlich ein paar Impulse von jemand außenstehenden zu bekommen, um auf den richtigen Weg zu kommen. Allerdings liegen alle Fähigkeiten, die wir brauchen, um uns selbst zu heilen bereits in uns. Wir können es – wissen es bloß noch nicht oder nicht mehr. Ich wünsche uns allen gutes Gelingen.