Freedom Consulting
Infinite Ways. Through Your Personal Freedom

Präsentismus

Bevor es in konkrete Maßnahmen geht, welche den Unternehmenserfolg, die dazugehörige Freiheit steigern sollen und damit das Unternehmen an sich wieder gesund werden lassen, ist auf den Status Quo einzugehen. Hierfür eine Definition von Wikipedia.de:

"Mit Präsentismus (von Präsenz - Anwesenheit) bezeichnen Arbeitspsychologie und Arbeitsmedizin das Verhalten von Arbeitnehmern, die insbesondere in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit (z.B. bei Konjunkturschwäche) trotz Krankheit am Arbeitsplatz sind, bzw. die Reduktion der Arbeitsproduktivität durch Leistungseinschränkung von Beschäftigten, die auf gesundheitlichen Einschränkungen wie z.B. chronische Erkrankungen zurückzuführen sind."

Was passiert, wenn arbeitsunfähige Mitarbeiter, trotzdem zur Arbeit erscheinen?

Man könnte meinen, dass es eine Vorbildfunktion hätte, trotz schlechter gesundheitlicher Verfassung am Arbeitsplatz zu erscheinen. Schließlich möchte man nur ungern die anderen Kollegen im Stich lassen und sich auch weiterhin für das Unternehmen engagieren. Dieser Denkansatz ist tatsächlich zu kurzfristig. 

Lt. den Statistiken der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin fällt rund ein Zehntel des Bruttoinlandsproduktes dem Präsentismus zum Opfer.

Was ist nun die Lösung? 

  • Alle Mitarbeiter dürfen sich bewusst werden, dass sie durch dieses Verhalten  mehr Schaden anrichten, als Nutzen stiften. 

  • Arbeitsunfähige Mitarbeiter dürfen wieder dazu motiviert werden, selbstverantwortlich gesund werden zu wollen. 

Gesund werden

Wer arbeitsunfähig ist, sollte sich dementsprechend verhalten und so lange nicht am Arbeitsplatz erscheinen, bis sich vollständige Gesundheit eingestellt hat. Erst danach kommen weitere Maßnahmen hinzu, welche in das betriebliche Gesundheitsmanagement eingeflochten werden können und dafür sorgen, dass das Unternehmen als Ganzes gesund werden lässt.

Wenn Ihr Unternehmen dieses Thema für sich gelöst hat, werden Sie reduzierte Regenerationszeiten, eine geringere Fehlerquote und somit ganz automatisch einen flüssiger ablaufenden Geschäftsalltag beobachten. Diese frei gewordene Energie kann nun in viele neue Richtungen gelenkt werden.